Hallo ihr Lieben,

es sind schon wieder einige Wochen ins Land gezogen ich dachte, ich geb Euch mal ein kleines Update.

Aus zuverlässiger Quelle weiß ich, dass mein Blog Beachtung findet,  auch wenn sich die Anzahl der Follower nicht ändert 😉 Das freut mich natürlich sehr. Vor allem freut es mich, dass man es nicht umsonst schreibt und andere an meinem Leben interessiert sind. Obwohl man schon lange nichts mehr voneinander gehört hat,  freut es mich zu hören, dass nicht immer „Aus den Augen, aus dem Sinn“ der Fall ist.

Jetzt aber zu dem kleinen Schwangerschaftsupdate:

Wir waren jetzt das letzte Mal alleine im Urlaub, also ohne Baby, aber dafür mit meinen Eltern. Es waren wirklich schöne 2 Wochen an der Ostsee. Das Wetter war noch so schön, dass wir knapp eine Woche komplett am Strand verbringen konnten.

Da die Plauze nun immer weiter wächst, ist nicht jeder Gang oder Ausflug so einfach, aber es war trotzdem schön, auch wenn es machmal anstrengend war.

Die Zeit am Strand hab ich sehr genossen, im Meer zu schwimmen war wunderbar, auch wenn ich immer das Lied der Toten Hosen „Schiebt den Wal zurück ins Meer“ im Kopf hatte ;-).

Mittlerweile bin ich in der 32. Schwangerschaftswoche und unser Junge hat nun immer weniger Platz im Bauch, was man deutlich merkt. Die Tritte, das Boxen und die anderen Kindsbewegungen sind nun immer deutlicher zu spüren und auch von außen zu sehen. Das Kinderzimmer bekommt nächste Woche seinen letzten Schliff. Wir haben zwar schon alles zusammen, aber wir möchten doch gerne schon ein größeres Bett und einen Kleiderschrank im Kinderzimmer haben. Das wird nächste Woche besorgt und dann ist alles fertig. Unser Junge ist auch schon gut vorbereitet, er liegt seit knapp 2 Monaten mit dem Kopf im Becken, ich hoffe, das bleibt auch so. Dann stünde einer normalen Geburt nichts im Wege. Jetzt häufen sich die Arzttermine und der Vorbereitungskurs beginnt auch bald.

Da bei mir Schwangerschaftsdiabetes festgestellt wurde, muss ich jetzt sehr auf Ernährung achten und komplett auf Süßes verzichten. Ich freue mich schon, nach der Entbindung endlich mal wieder was Süßes zu essen. Aber ich muss sagen, ich hatte die ganze Schwangerschaft kaum Gelüste auf irgendwas und bis auf den ausgeprägten Nestbautrieb halten sich auch meine Launen in Grenzen, auch wenn das mein Mann anders sieht.

Ich hoffe, die letzten Wochen vergehen unkompliziert und unser Junge wächst und gedeiht weiterhin so gut.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Bis dahin,

Eure Steffi

%d Bloggern gefällt das: