Gesichtspflege – morgendliche Sommerroutine

Neulich hat mich eine Freundin nach meiner Gesichtspflege gefragt.  Wir sind im gleichen Alter, aber sie meinte, Ihre Haut hätte schon so viele Fältchen und meine Ihrer Ansicht nach nicht.  Das brachte mich auf die Idee einen Post darüber zu verfassen.

Seit einiger Zeit befasse ich mich mit einer guten Pflegeroutine und bin auf verschiedene Blogs (wie Incipedia, Skincare Inspirations, Super Twins ) gestoßen und habe mich dort belesen.

Wichtig ist vor allem zu wissen, wie das Ausgangsmaterial ist. Ich habe eine Mischhaut, das bedeutet, meine T-Zone ist leicht fettig und neigt zu Unreinheiten, der Rest meines Gesichts ist eher normal ( außer die eine berühmte Woche im Monat, aber das kennen wir ja alle). Auch die Jahreszeit spielt eine Rolle für die Hautbeschaffenheit und deren Pflege.  Ich stelle euch hier, passend zum Sommer meine derzeitige Pflegeroutine am Morgen vor.

In der Nacht produziert die Haut Talg und es kann sein, dass auf der Haut noch Reste der Nachtpflege sind, daher ist es wichtig, die Haut davon zu befreien.

Der erste Schritt ist somit die gründliche Reinigung.

Am Morgen brauche ich einen Frischekick und im Moment teste ich gerade eine neue Serie von Neutrogena.

    1. das Waschgel *finde ich durch den Spender, die Optik und den Geruch schon mal sehr ansprechend, außerdem ist es erschwinglich (ca. 5 Euro)
      Nachdem ich das Gel jetzt schon mehr als 2 Monate täglich morgens benutze, muss ich sagen, dass ich es sehr gut finde. Ich vertrage es gut und habe nicht das Gefühl, dass meine Haut ausgetrocknet wird. Desweiteren ist es sehr ergiebig. Ein Pumpstoß reicht vollkommen aus für das ganze Gesicht. Wenn ich dazu noch meine Reinigungsbürste (dazu folgt ein gesonderter Post)  benutze, ist das Gefühl wirklich toll. Es schäumt schön auf (ist aber kein Indiz für eine gründliche Reinigung) und mein Gesicht fühlt sich danach rein und klar an.
    2. danach folgt ein leichtes Serum
      meine Liebsten sind:
      Bioderma Sebium Serum – gibts z.B. bei Amazon* 
      oder aktuell (Bioderma ist leider alle) das neue Serum von
      L’oreal Hydragenius für Mischhaut (Drogerie für ca. 10 Euro)
    3. Zum Schluss folgt ein guter Sonnenschutz, das ist das A und O, vor allem, da ich Fruchsäurepeelings benutze (dazu mehr in der Abendroutine)
      Ich fand Sonnencreme immer total nervig, es klebte ständig und vor allem überall, ließ sich schlecht verteilen und war dann auch noch weiß. Absolut grauenhaft. Seitdem ich mich intensiver damit beschäftige, stelle ich fest, es muss nicht so sein. Natürlich gibt es immer noch Sonnenschutz, der nicht so gut für meine Haut geeignet ist, aber da muss man sich durchprobieren. Meine liebsten und auch noch erschwingliche Produkte dafür sind:
  • Paula’s Choice – direkt über Paula’s Choice
  • Sunsense Anti-Age  – z.B. bei Amazon *für ca. 22 Euro bei 100ml
    Natürlich klingen 22 Euro oder 24 Euro erstmal viel für einen Sonnenschutz. Bedenkt man aber, dass 80% der Hautalterung durch Photoageing entsteht und man diesen Schutz nur im Gesicht (für den Körper benutze ich Sonnenschutz aus der Drogerie) anwendet, finde ich es vertretbar. Bei Paula gibt es auch immer wieder Aktionen, da lohnt es sich dann zu bestellen.

Mehr benutze ich morgens eigentlich nicht, zumindest nicht im Sommer, da dient mein Sonnenschutz auch gleichzeitig als Tagespflege. Damit komme ich super hin.

Was sind eure liebsten Produkte für die Gesichtspflege im Sommer? Benutzt ihr auch regelmäßig Sonnenschutz oder nur, wenn wirklich auch die Sonne scheint?

Meine liebsten Produkte im Überblick:


Bis dahin,

Eure Steffi

 

 

Follow by Email
Instagram
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://steffis-beauty-blog.de/gesichtspflege-morgendliche-sommerroutine-links-fehlen/
Pinterest
Pinterest
SHARE
RSS

Kommentar verfassen